• Portraitbilder vom Fotografen in Villach

Nina am Silbersee

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute, 4 Sekunden

Wir wollten wieder einen Versuch starten um die Goldene Stunde zu erwischen. Das Wetter hat uns aber einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Wolkendecke hat keine stiefstehenden Sonnenstrahlen durchgelassen. NINA gab ihr Bestes.

Ich wollte meine Erfahrung mit “entfesselt blitzen” erweitern. Die Technik hatte es aber in sich, denn zuerst ging bei einem Transceiver die Batterie aus und es dauerte bis ich dahinter gekommen war (es gibt offensichtlich keine Möglichkeit den Ladestatus der Batterien zu prüfen, um vorher schon schwache Batterien auszutauschen). Dann arbeitete ein Transceiver nicht so mit wie gedacht. Ich verwendete YONGNUO YN-622N und YN-622N-TX auf dem Nikon SB-700. Aber offensichtlich stört es den YN-622N, wenn ich ihn auf einen Blitzhalter gebe und die Kontakte mit Metall in Berührung kommen. Denn ohne ihn auf die Halterung zu geben, funktionierte er einwandfrei.

Aber was lernt man daraus? Zuhause vor dem Shooting alles auszuprobieren, bevor es zum Set geht. Aber aus Schaden wird man klug und woraus man wirklich lernt, ist die Erfahrung. Da hilft einem wenig viel zu lesen und Videos zu schauen, wenn man es nicht selbst erlebt hat und mit Problemen lernt Vorort umzugehen und Lösungen zu finden.

Wir sind mit den Ergebnissen zufrieden. Über Feedback freuen wir uns beide.
Danke an NINA für die tolle Zusammenarbeit.

2018-07-01T18:44:10+00:0016.05.2015|Portraits / Familienfotografie|

Hinterlassen Sie einen Kommentar