Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 43 Sekunden

Warum überhaupt ein Familienfotoshooting machen?

Ein gute Frage. Diejenigen, die daran interessiert sind, haben ihre Antwort darauf. 

Doch manchmal sind es die Anregungen, die einen überzeugen auch einmal – oder periodisch – ein Familienfotoshooting zu machen.

Es sind die verschiedensten Gründe, warum meine Kunden an Familienfotoshootings interessiert sind.

Auf jeden Fall sind es die Erinnerungen und das Festhalten von Momenten und Phasen. Dabei spielt das Alter keine Rolle, wer so ein Familienfotoshooting wünscht, da es wie gesagt, die unterschiedlichsten Argumente sind, so ein Familienfotoshooting machen zu lassen.

Die Gründe, warum meine Kunden bisher ihre Familienfotoshootings gemacht haben.

Als Geschenk

Wie in den Fotos am Ende dieses Beitrages, war es ein Weihnachtsgeschenk der Kinder an Ihre Eltern und Großmutter. Sie haben das Fotoshooting mit einem Gutschein unter den Weihnachtsbaum gelegt und im darauffolgenden Sommer, hat dann das Familienfotoshooting stattgefunden. 

Der Wunsch war, dass jeder mit jedem einmal auf den Fotos ist.

Doch es müssen nicht die Kinder sein, die so ein Familienfotoshooting als Geschenk machen. Es dürfen auch alle anderen Familienmitglieder sein, denen es daran liegt, professionelle Fotos von sich und der Familie zu bekommen. Und es ist auch nicht nur Weihnachten, das als Geschenksmoment passend ist. Da sind noch Geburtstage, Ostern, Vatertag, Muttertag, Familienfeiern, Valentinstag und etliche weitere Momente.

Generationenübergreifende Erinnerungen

In unseren Breitengraden – aus unverständlichen Gründen – eher seltener, werden Familienfotoshooting jedes Jahr gemacht. In den USA ist das ganz anders und es werden alle Jahre Familienfotoshootings gemacht. 

Dabei geht es um die Entwicklung der Familien, generationenübergreifend als Erinnerung zu haben. Und sei doch ehrlich – was gibt es schöneres, als Fotobücher zu haben, in denen alle Jahre abgebildet sind und Erinnerungen aufgefrischt werden.

Als Andenken

Es kommt schon immer wieder einmal vor, dass mir Menschen davon erzählen, wie schade es ist, keine „richtigen“ Fotos von Familienmitgliedern zu haben, wenn Sie bereits von uns gegangen sind. 

Es geht uns ja sehr oft so, dass wir erst den „Verlust“ bemerken, wenn es zu spät ist. 

Aus Spass und Freude

Jemand in der Familie hat Freude und Spass an gemeinsamen Familienfotoshootings und hat dann noch eine Familie, die sich davon anstecken lässt. Mit viel Gaudi und Fröhlichkeit wird dann so ein Familienfotoshooting vorbereitet, abgesprochen und umgesetzt. Dabei entstehen die lockersten und authentischsten Fotos.

Wie so ein Familienfotoshooting abläuft

Vor Beauftragung liegt es auch mir am Herzen, sich persönlich kennen zu lernen. Ich denke nicht nur mir ist es wichtig festzustellen, wie die Chemie unter uns ist. Das spielt eine bedeutende Rolle, wie sich die Porträtierten beim Familienfotoshooting fühlen und verhalten werden. 

Es ist verständlich, dass bei diesem Kennenlernen nicht alle anwesend sein werden;-)
Die Erfahrung zeigt wie positiv sich dieses persönliches Kennenlernen mit dem Besteller auswirkt. Und wenn das schon ein harmonisches Miteinander ist, dann hat es auch beim Familienfotoshooting keine negativen Überraschungen gegeben.

Sobald dann ein gemeinsamer Termin gefunden wurde, bestimmen wir gemeinsam die Lokation, wo das Familienfotoshooting stattfinden soll. Dabei bringe ich Vorschläge und Empfehlungen, doch es kommt immer wieder vor, dass die Familien „Ihre“ Lokation haben, wo sie dieses Familienfotoshooting machen möchten. Wenn es die Entfernung zulässt, schaue ich mir diese Lokation vorher an, um während dem Fotoshooting keine Überraschung zu erleben.

Tageszeit / Jahreszeit

Die Tageszeit für das Familienfotoshooting spielt bei der Harmonie des Lichtes eine große Rolle. Daher werden diese Fotoshootings in den frühen Morgenstunden oder vor dem Sonnenuntergang terminlich angesetzt. Meistens ist es der Sonnenuntergang – weil es im Sommer schon sehr früh ist, wenn die Sonne aufgeht 😉

Doch es ist nicht nur der Sommer, der sich für Familienfotoshootings anbietet. Es ist in allen Jahreszeiten möglich. Ich bin ja der Meinung, dass es gerade für die jährlichen Familienfotoshootings interessant ist, jedes Jahr vielleicht eine andere Jahreszeit zu wählen.

Outfit / Garderobe

Immer wieder kommt die Frage, was die Familien anziehen sollen. Da gebe ich die Antwort: „Einfach, leger und so wie Ihr Euch wohlfühlt. Vielleicht keine Muster oder grellen Farben in der Kleidung, aber ansonsten sollte alles erlaubt sein.“

Ich gebe dann noch Tipps bezüglich der Farbharmonie, damit sich die Garderoben nicht „schlagen“. Das Wichtigste bei dem Familienfotoshootings ist das Wohlfühlen und locker bleiben.

Posing / Bildgestaltung

Je nach Aufgabenstellung, was Ihr für Familienfotos wünscht, gebe ich Euch meine Erfahrungen und Tipps an die Hand. Es soll sich jeder gut fühlen und keine unnatürlichen Posen / Stellungen einnehmen, in denen er sich nicht wohlfühlt. Oft reichen schon ein paar kleine Anweisungen, um ein authentisches Foto zu erhalten.

Und welche Fotos bekommen wir?

Nach dem Fotoshooting schicke ich Euch einen Link zu einer Onlinegalerie, in der Ihr Eure gewünschten Fotos aussuchen könnt. Je nach bestellten Paket bekommt Ihr, nach einer Bildbearbeitung meinerseits, Eure Bilder als Downlink in maximaler Auflösung in printfähiger Qualität zugesandt.

Und was kostet so ein Familienfotoshooting?

In der Preisgestaltung hängt es sehr davon ab, was gewünscht ist. 

Dabei spielt es eine Rolle, wie lange das Fotoshooting dauern wird (nach einer vorherigen Abstimmung kann ich Euch im Vorhinein sagen, wie lange es dauern wird), wie viele verschiedene Sets (Konstellation mit dem Familienmitgliedern, Outfitwechsel, usw.) Ihr möchtet und wie viele fertigen Fotos Ihr wünscht. 

Die Preise beginnen bei 250 Euro (inkl. MwSt.) mit einer Dauer von 1,5 Stunden und 5 bearbeiten Fotos.

Um ein Angebot genau für Eure Anforderungen zu erstellen, am besten einfach anrufen unter +43 676 7 642 648 oder eine Email an office@roland-photography.at oder im Kontaktformular Eure Anforderungen beschreiben.

Und so ein Anfragen und ein Gespräch ist mal ein erster Schritt, der Dir ein gutes Gefühl gibt und keinerlei Verpflichtungen auslöst.

PS: Genderhinweis. Personenbezogene Ausdrücke in diesem Text umfassen Frauen und Männer gleichermaßen.

Wenn Du immer aktuell informiert sein möchtest, Angebote als Erstes bekommen und up-to-date bleiben möchtest, dann melde Dich einfach bei meinem Infosystem an.