• Hochzeit

Sie haben sich getraut

Eine Hochzeit ist und bleibt etwas besonderes. Nicht nur für das Brautpaar, sondern auch für deren Gäste. Und für mich als Fotograf ist es immer wieder derart bewegend und ich bin geradezu stolz darauf, dass ich an solchen Momenten teilhaben darf.

Es ist einerseits der Umstand, dass in der Regel alle Anwesenden gut gelaunt, fröhlich gestimmt und positiv eingestellt sind an diesem Tag. Andererseits ist es ein Tag, an dem für das Brautpaar eine einzigartige und noch nie dagewesene Zeit beginnt. Sie stehen am Anfang ihrer Ehe. Auch wenn sie sich schon des längeren kennen und zusammenleben, ist es doch etwas anderes.

Hochzeit in Kappel & Drau und die Tafel im Restaurant “Alte Schule” der Familie Cigan.

ROXANA & PATRICK haben sich die “Alte Schule” als Lokation für Ihre standesamtliche Trauung und Tafel ausgesucht. Die nahegelegene Kirche in Kappel/Drau wurde für die kirchliche Trauung festgelegt und Ihr Pfarrer aus der Wohngemeinde führte durch die Zeremonie.

Der Wettergott hatte ein Einsehen und verhinderte, dass es zu Regenfällen kam. Auch blitzte immer wieder die Sonne durch die Wolkendecke und erwähmte die gut gelaunte Gesellschaft, die geduldig auf den ersten besonderen Moment wartete. Bei Aperitif und gemeinsamen Kennenlernen warteten alle auf die im Freien stattfindende standesamtliche Trauung. 

Ein toller Rahmen, der auf ROXANA & PATRICK wartete in Anspruch genommen zu werden. 

ROXANA’s Vater führte Sie zu PATRICK und ich konnte bei den Gästen das Strahlen in Ihren Gesichtern erkennen. Die Standesbeamtin waltete ihres Amtes und nach einer tollen aber kurzweiligen Ansprache war es soweit – jetzt sind sie standesamtlich getraut.

Pause vor dem Weg zur Kirche.

Die Pause vor dem Gang zur nahegelegenen Kirche wurde mit Speisen und Getränken verkürzt. Es war einfach gut organisiert und es war ausreichend Zeit, um keine Hektik entstehen zu lassen. Alles lief ruhig ab und das in einer äußerst guten Atmosphäre.

Doch es blieb der Moment nicht aus, dass der Weg zur Kirche zu bestreiten war und die Gäste gingen los. So auch das Brautpaar.

Einzug in der Kirche und Trauung.

Der Pfarrer führte die Gruppe der Gäste an, um in die Kirche zu treten. Nachdem alle ihre Plätze eingenommen hatten, wartete der Bräutigam mit Trauzeugen auf den Einzug seiner Braut mit ihrem Vater. Ein sehr bewegender Moment, der auch die Anwesenden emotional berührte. 

Mit einer musikalische und gesanglichen Untermahlung von Freunden der Brautleute, begann die kirchliche Trauung. Selten dass man eine solche professionelle Performance miterleben darf und es war schon ein ganz besonderer Moment – auch für mich als Fotograf, der ohnehin nahe am Wasser gebaut hat. 

Die Unterstützung des Messdieners war für mich ideal, denn er ermöglichte mir besondere Perspektiven einzunehmen, was nicht immer der Fall ist. Ein Dankeschön an dieser Stelle, für die offene und einfache Zusammenarbeit mit dem Pfarrer. Er hat keinerlei Einschränkungen vorgegeben und auch der Einsatz des Blitzgerätes wäre für ihn kein Problem gewesen, was ich aber trotzdem unterlassen habe. Ich finde, es ist einfach störend, wenn immer durch das Aufblitzen die Stimmung und Zeremonie in der Kirche unterbrochen wird.

Es flossen Tränen auf allen Seiten. Bei den Brautleuten, bei den Gästen und ja, auch beim Fotografen 😉 

Sehr emotional und berührend wie diese Trauung gestaltet wurde und der Gesang “I will always love you” von Whitney Houston trug seines dazu bei.

Der Auszug wurde von den Gästen mit Seifenblasen gesäumt und die Stimmung war am Höhepunkt, was die positiven Eindrücke und Gefühle betrifft. 

Die Feierlichkeiten der Hochzeit und das Paarshooting

Zurück bei der “Alten Schule” entspannten sich alle im Garten, während das Ehepaar zum Paarshooting in der Umgebung für einige Zeit weg ging. Die letzten Sonnenstrahlen zwischen den Wolken konnten genutzt werden, um stimmungsvolle und emotionale Momente fotografisch festzuhalten. 

Es machte einfach Freude und Spass mit ROXANA & PATRICK zu “arbeiten”, da wir alle gut drauf waren und Spass an der Sache hatten. 

Es war ein toller Tag, den ich immer wieder gerne miterlebe und freue mich über Jeden, der mir dazu die Gelegenheit gibt.

Danke an ROXANA und PATRICK für diese Momente.

Wie sehen Sie Ihre zukünftige Vermählung?

Was erwarten Sie sich von Ihrer gemeinsamen Zukunft? Es ist auf jeden Fall die Vorfreude auf das Ereignis und an diesen einzigartigen Tag. Die Vorbereitungen rechtzeitig zu treffen, alles zu organisieren und Ihre Wünsche und Träume Wirklichkeit werden lassen.

Ihren Tag wieder aufleben lassen.

Und Sie, die schon verheiratet sind? Sie haben sicherlich ganz außergewöhnliche Erinnerungen an diesen Tag und den Beginn Ihrer Ehe. Warum nicht einmal wieder die Erinnerungen aufleben lassen und sich die Dinge zur Hand nehmen, die Sie an diesen einen Tag erinnern? Vielleicht wollen Sie ja auch diesen Moment in einer gewissen Art “wiederbeleben”.

Ob mit dem Menü, das es am Tag der Hochzeit gegeben hat, mit einem Fotoshooting in Ihrer Hochzeitsgarderobe, mit einem Ausflug an dem Ort der Hochzeit oder etwas in der Art.

Von | 2017-11-10T09:38:35+00:00 09.09.2017|Hochzeit|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar